Der Bericht liegt nicht in gedruckter Form vor.


Download:
Analyse des Einzelhandelbestandes 2010 – Land Brandenburg (PDF; 1,6 MB)


Probleme beim Öffnen der PDF-Dateien? 

Nutzen Sie zum Öffnen der Datei die aktuelle Version eines PDF-Readers.
Sollte das nicht möglich sein, können Sie mit der rechten Maus-Taste "Ziel speichern unter..." wählen.

Analyse des Einzelhandelsbestandes 2010 - Land Brandenburg

Herausgeber: Landesamt für Bauen und Verkehr, Außenstelle Potsdam, Dezernat Raumbeobachtung

Ansprechpartner: Herr Volkerding (E-Mail: hans-juergen.volkerding@lbv.de)

Juni 2011, 23 Seiten, Karten, grafische Darstellungen und Tabellen


Die Einzelhandelslandschaft Brandenburgs ist durch hohe Versorgungsdichten in allen Regionen gekennzeichnet. Die Einzelhandelsausstattung ist zumindest unter quantitativen Aspekten als sehr gut zu bewerten. Die Aufnahmefähigkeit des Marktes für Neuansiedlungen und Flächenausweitungen ist in den meisten Regionen sehr begrenzt und macht eine genaue Standortplanung und Steuerung auf makro- und mikroregionaler Ebene erforderlich. Die kleinräumige Analyse unterstreicht die hohe Einzelhandelszentralität der meisten Ober- und Mittelzentren und die Ankerfunktion des zentralörtlichen Systems für den Einzelhandel.

Unter Federführung der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg (GL) wurde im Jahr 2010 ein Gutachten zur Einzelhandelserfassung im Land Brandenburg vergeben. Das Gutachterbüro Stadt + Handel hat alle Einzelhandelsbetriebe im Land Brandenburg, aber auch leerstehende Ladenlokale vor Ort erhoben und die sortimentsspezifische Verkaufsfläche erfasst. Der hier vorgelegte Kurzbericht beruht auf einer Sekundäranalyse der im Rahmen des Gutachtens erhobenen bzw. berechneten Daten.