Genehmigungsverfahren Hubschrauber-Sonderlandeplatz Güterfelde

Verfahren gemäß § 6 Abs. 1 Luftverkehrsgesetz (LuftVG)

Die KGG – Krieger Grundstück GmbH beantragte am 21.03.2011 die Genehmigung der Anlage und des Betriebs eines Hubschrauber-Sonderlandeplatzes südöstlich des Ortsteils Güterfelde. Der Landeplatz soll für den Werksverkehr am fliegerischen Tag für maximal 60 Flüge im Jahr genehmigt werden.

Im Anschluss werden Ihnen die digitalisierten Antragsunterlagen (Textteil, Pläne,) präsentiert, so wie sie in der Gemeindeverwaltung Stahnsdorf während der Dienststunden in der Zeit vom 08.07.2014 bis 08.08.2014  (jeweils einschließlich) jeweils von


 Montag  09.00 Uhr - 12.00 Uhr und 13.00 – 15.30 Uhr
 Dienstag  09.00 Uhr - 18.00 Uhr und 13.00 – 18.00 Uhr
 Mittwoch  09.00 Uhr - 16.00 Uhr und 13.00 – 15.30 Uhr
 Donnerstag  09.00 Uhr - 16.00 Uhr und 13.00 – 16.00 Uhr
 Freitag  09.00 Uhr - 12.00 Uhr

zur allgemeinen Aussicht ausliegen.

Jeder, dessen Belange von der Erteilung einer erweiterten Genehmigung berührt werden können, kann bis zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist bei der Gemeinsamen Oberen Luftfahrtbehörde Berlin–Brandenburg (Genehmigungsbehörde), Mittelstraße 9, 12529 Schönefeld oder bei der auslegenden Stelle schriftlich oder zur Niederschrift Einwendungen erheben oder Hinweise und Anregungen zum Vorhaben vorbringen (unterschrieben, mit ladungsfähiger Adresse und hilfsweise Telefonnummer).

Die Einwendungsfrist endet demnach am 22.08.2014 um 24:00 Uhr.

Bei gleichförmigen Einwendungen auf Unterschriftenlisten oder in Form vervielfältigter gleichlautender Texte ist ein Vertreter der übrigen Unterzeichner als Bevollmächtigter zu bestellen. Gleichförmige Einwendungen, die nicht diesen Erfordernissen entsprechen bzw. den Unterzeichner mit Namen und Anschrift nicht oder unleserlich angeben, bleiben im Verfahren unberücksichtigt (vgl. § 17 Verwaltungsverfahrensgesetz des Landes Brandenburg).

Bitte beachten Sie, dass die Genehmigungsbehörde und auch die Gemeinde Stahnsdorf keinen Zugang für die elektronische Kommunikation i. S. v. § 3a Abs. 2 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) eröffnet haben, per E-Mail eingereichte Einwendungen werden nicht berücksichtigt.

Gemäß § 6 Abs. 5 LuftVG i. V. m. § 10 Abs. 2 Nr. 3 LuftVG sind Äußerungen der nach § 3 Umwelt-Rechtsbehelfsgesetz vom Bund oder nach landesrechtlichen Vorschriften anerkannten Naturschutz-vereinigungen hinsichtlich ihrer Mitwirkungsrechte im Sinne des § 63 Bundesnaturschutzgesetz (neue Fassung) nach Ablauf der Einwendungsfrist ausgeschlossen (§ 73 Abs. 4 Satz 3 VwVfG).  



Antragsunterlagen


Antragsschreiben vom 21.03.2011 (PDF)


Planzeichnungen



Landschaftspflegerischer Begleitplan (LBP)

 


Genehmigungsbehörde


Gemeinsame Obere Luftfahrtbehörde Berlin-Brandenburg
Abteilung des Landesamtes für Bauen und Verkehr
Dezernat 41 - Fachplanung, Luftfahrtpersonal

Mittelstraße 9
12529 Schönefeld

Ansprechpartnerin zum Verfahren

Regina Holz  
Tel. 03342 4266-4103  
E-Mail:
Regina.Holz@
LBV.Brandenburg.de