Brandenburg an der Havel - Nicolaiplatz

Karte des Landes Brandenburg mit besonderer Kennzeichnung des auditierten Vorhabens in der Stadt Brandenburg an der Havel

Als zentraler innerstädtischer Verkehrsknoten hat der Nicolaiplatz in der Stadt Brandenburg an der Havel vor allem für die ÖPNV-Nutzer eine große Bedeutung. Die Stadt ließ diesen zentralen Verkehrsknoten komplett umgestalten. So wurden nicht nur die vorhandenen Straßenbahntrassen und deren Haltestellen verändert, sondern auch die Straßen- und Wegeführung. Besonderes Augenmerk wurde auf die Barrierefreiheit gelegt, denn von einem stufenlosem Ein- und Aussteigen in die Verkehrsmittel profitieren nicht nur Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, sondern auch die Verkehrsunternehmen.

Neben den Verkehrsanlagen am Hauptbahnhof Brandenburg an der Havel wurde auch der Nicolaiplatz 2011 vom gleichen Auditor auf seine Verkehrssicherheit auditiert.


Zuwendungsempfänger:


  • Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel GmbH

Planungsbüro:


  • B/M CONSULT Beratungsgesellschaft für Verkehrsanlagen mbH

Auditor:

  • Alan Aurich (GWT TUD GmbH / TU Dresden)


Durchgeführte Auditphasen:

Auditphase 1 Vorplanung -
Auditphase 2 Vorentwurf
Auditphase 3 Ausführungsentwurf -
Auditphase 4 Verkehrsfreigabe -


Die Fördermaßnahme wurde im Jahr 2013 fertig gestellt.

Die Gesamtkosten betrugen 4,9 Millionen EUR für den Bereich ÖPNV.

Ansprechpartner:


Ansprechpartner zum Verkehrssicherheitsaudit


Dezernat 22 - ÖPNV-Förderung und Genehmigungen
Tel.: 03342 4266-2200
Fax: 03342 4266-7601

Lindenallee 51
15366 Hoppegarten