Haltepunkt Baitz - Nordseite

Karte des Landes Brandenburg mit besonderer Kennzeichnung des auditierten Vorhabens in Baitz

Umgestaltung des Vorplatzes und Bau einer Bushaltestelle und Bike+Ride/Park+Ride-Anlage

Baitz ist ein Straßendorf mit etwa 200 Einwohnern. Der Haltepunkt Baitz liegt außerhalb der Bebauung an der Bahnstrecke Dessau – Berlin. Im Stundentakt können Zugreisende innerhalb einer Fahrzeit von einer Stunde bis ins Berliner Zentrum gelangen. In die entgegensetzte Richtung kann man fahren, um unter anderem als Naturfreund die Naturschutzstation im rund 4.500 Hektar großen Schongebiet zu besuchen. Hier befindet sich die Staatliche Vogelschutzwarte, die sich vor allem auf die stark gefährdete Großtrappe spezialisiert hat.

Das Umfeld des Haltepunktes Baitz wurde 2013 neu gestaltet und so entstanden neben 50 Pkw-Stellplätzen auch 30 überdachte Fahrradstellplätze und eine Bushaltestelle. Damit alle Verkehrsteilnehmer verkehrssicher ihre Züge erreichen, wurde die Planung auf ihre Verkehrssicherheit auditiert.

Zuwendungsempfänger
 

  • Amt Brück


Planungsbüro
 

  • Planungsbüro Jan Michel


Auditor:

  • Norbert Ulrich / Schüßler – Plan Ingenieurgesellschaft mbH Berlin


Durchgeführte Auditphasen

 Auditphase 1   Vorplanung  -
 Auditphase 2  Vorentwurf  -
 Auditphase 3  Ausführungsentwurf  
 Auditphase 4  Verkehrsfreigabe  - 

Die Fördermaßnahme wurde im Jahr 2013 fertiggestellt.

Die Gesamtkosten betrugen 302 TEUR.

Ansprechpartner
:

  • Amt Brück
    Fachbereich Bauen und Ordnung
    Ansprechpartnerin: Frau Zabel
    Telefon: 033844 62466
    E-Mail: bauen@amt-brueck.de

Ansprechpartner zum Verkehrssicherheitsaudit


Dezernat 22 - ÖPNV-Förderung und Genehmigungen
Tel.: 03342 4266-2200
Fax: 03342 4266-7601

Lindenallee 51
15366 Hoppegarten