Archiv Infopool Stadtentwicklung

 

Wohngemeinschaft für Ältere und vorwiegend Demenzkranke

Screenshot der Internetseiteseite der Arbeiterwohlfahrt zur Wohngemeinschaft für Ältere und Demenzkranke




 






Thema:

Barrierefreiheit

Art:
Bauliche Maßnahme

Gebietstyp:
Sonstige

Maßnahmetyp:
Wohnen

Stadt / Gemeinde / Räumlicher Bezug:
Eisenhüttenstadt

 



Zielsetzung:

  • Schaffung einer Wohngemeinschaft für Ältere und vorwiegend Demenzkranke


Projektbeschreibung:

  • Im zweigeschossigen ehemaligen Verwaltung- und Schulungsgebäude der Eisenhüttenstädter Wohnungsbaugenossenschaft sind durch den Umbau mehrere Wohnungen im Kontext der Barrierefreiheit entstanden. Bei dem Projekt ist eine Wohngemeinschaft für Ältere und vorwiegend Demenzkranke entstanden. In zwei Wohnungen mit acht bzw. neun Zimmern können die Bewohner so lange wie möglich im Rahmen ihrer Fähigkeiten ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben führen. Ermöglicht wird dies auch durch umfangreiche behindertengerechte Umbauten sowie vor allem auch durch eine 24stündige Betreuung. Zusätzlich werden durch die Gartenanlagen mit Bänken und Spazierwegen sowie dem Anbau eines Balkons dafürgesorgt, dass die Bewohner der Tunnelstraße jederzeit sicher Frischluft genießen können. Somit ist es gelungen, die Anforderungen der Barrierefreiheit mit dem Umbau, und damit der Aufwertung, eines leerstehenden Gebäudes zu verbinden. Das Projekt hat den Qualitätssiegel "Gewohnt gut" erhalten.


Umsetzungszeitraum:

  • 2006


Finanzierung:

  • private Investition


 
Ansprechpartner / lokale Akteure:

  • Eisenhüttenstädter Wohnungsbaugenossenschaft eG
    Karl-Marx-Straße 45
    15890 Eisenhüttenstadt
    Telefon: 03364 7550-0
    Telefax: 033647550-60
    E-Mail: ewg-besser-wohnen@t-online.de


Weiterführende Quellen:

 

zurück zur Auswahl