Begriffsbestimmungen


Spreewaldkahn oder Personenkahn? (Foto: LBV)


In den folgenden Ausführungen finden die Begriffe "Spreewaldkahn" und "Personenkahn" Anwendung, die gemäß Richtlinie für den Bau und die Ausrüstung von Spreewaldkähnen wie folgt definiert sind:


Spreewaldkahn

Ein Spreewaldkahn ist flaches Fahrzeug mit einer maximalen Länge von 9,50 m und einer maximalen Breite von 1,90 m, das durch Muskelkraft oder durch eine Antriebsmaschine fortbewegt wird.

Personenkahn

Ein Personenkahn ist ein Spreewaldkahn, der der gewerbsmäßigen Beförderung von Personen gegen Entgelt dient. Eine Beförderung von mehr als acht Personen (auch ohne Entgelt!) mit einem Spreewaldkahn gilt grundsätzlich als gewerbsmäßige Beförderung.



Bei weiteren Fragen und wenden Sie sich bitte an die Schifffahrtsbehörde. Hier werden auch gern Ihre Hinweise entgegengenommen.