Hinweise für die Schifffahrt (Sperrungen)

Veränderte Sperrbereichsgrenze um die Insel im Senftenberger See

(19.02.2018) Die Schifffahrtsbehörde im Landesamt für Bauen und Verkehr (LBV) informiert über einen geänderten Sperrbereich um die Insel im Senftenberger See für das Jahr 2018.

Aufgrund von erheblichen geotechnischen Veränderungen an einigen Schüttungsrippen ist es zu weiteren Untiefen im nördlichen Bereich der Insel im Senftenberger See gekommen. Durch die damit einhergehende erhöhte Gefahr für die Schifffahrt, können die bisherigen Sperrbereichsgrenzen nicht mehr eingehalten werden. Es besteht nunmehr die Notwendigkeit, die Sperrbereichsfläche zu vergrößern. Die Koordinaten der Betonnung wurden entsprechend den geotechnischen Anforderungen angepasst.

Die Lausitzer und Mitteldeutsche Bergbau-Verwaltungsgesellschaft mbH (LMBV) plant die Schüttungsrippen baulich derart zu verändern, dass diese natürlich vorkommenden Veränderungen nicht bzw. kaum noch auftreten werden. Diese Baumaßnahme befindet sich derzeit im Planungsverfahren.
Daher ist davon auszugehen, dass die Maßnahme der Grenzverlagerung des Sperrbereichs nur von temporärer Dauer ist.
Über den Sperrbereichsverlauf für das Jahr 2019 entscheiden die zuständigen Behörden am Jahresende 2018.

Pressemitteilung des MIL vom 05.03.2018
 


Weitere Sperrungen (Stand: 02.05.2018)

 Gewässer  Bereich / Ort der Sperrung  Zeitraum Anordnung  Grund  Bemerkung
Spree unterhalb Schleuse Kossenblatt,     km 144,14 bis  km 142,75 25.08.2018     09:30 Uhr bis 13:00 Uhr SRG 07/18 3. Kossenblatter Schloss-Triathlon Vollsperrung des Bereiches
Ruppiner Wasserstraße von km 0,00 bis zum Unterwasser der Schleuse Altfriesack bei km 29,1 30.08.2016 bis auf Widerruf Hinweis Tauchtiefen-beschränkung auf 1,00 Meter  
Spree Mündungsbereich der Spree in den Neuendorfer See 23.06.2014 bis auf Widerruf SRA 03/14 Tauchtiefen-einschränkung auf 0,50 Meter  
Senftenberger See Senftenberger See

01.11 eines Jahres bis 31.03 des darauffolgenden Jahres

23/13 Einholen der Betonnung Vollsperrung
Werbellinkanal km 0,000 bis km 3,028 25.03.2015 bis auf Widerruf 04/15 Undichtigkeiten an den Böschungen und der Sohle Vollsperrung, Auskünfte unter 033201-442495 (LUGV)
Geierswalder See Geierswalder See 01.11. eines Jahres bis 31.03. des darauffolgenden Jahres 24/13 Einholen der Betonnung Vollsperrung
Ruppiner Kanal km 0,0 bis km 22,0 01.09.2006 bis auf Widerruf A 09/06 Tauchtiefen-einschränkung auf 1,00 Meter  
Spree vom Unterwasser der Schleuse Kossenblatt bis zur Schafsbrücke sofort bis auf Widerruf A 02/08 Tauchtiefen-einschränkung auf 0,50 Meter  
Nuthe von km 0,00 (Mündung in die Potsdamer Havel km 26,14) für den gesamten schiffbaren Teil bis km 1,11 sofort bis auf Widerruf A 03/08 Tauchtiefen-einschränkung auf 0,30 Meter  

Diese Übersicht wird bei bekannten Veränderungen aktualisiert.

Beachten Sie bitte auch die schifffahrtsrechtlichen Einschränkungen.